Droit

Disponible uniquement sur Etudier
  • Pages : 3 (539 mots )
  • Téléchargement(s) : 0
  • Publié le : 29 novembre 2010
Lire le document complet
Aperçu du document
Wir Studenten des Seminars sahen uns als Avantgarde der Aufarbeitung. Wir rissen die Fenster auf, liessen die Luft herein, den Wind, der endlich den Staub aufwirbelte, den die Gesellschaft über dieFurchtbarkeiten der Vergangen hatte sinken lassen. Wir sorgten dafür, dass man atmen und sehen konnte. Auch wir setzten nicht auf juridische Gelehrsamkeit. Dass verurteilt werden müsse, stand für unsfest. Ebenso fest stand für uns, dass es nur vordergründig um die Verurteilung dieses oder jenes KZ- Wächters und- Schergen ging. Die Generation, die sich der Wächter und Schergen bedient oder sie nicrGericht, und wir verurteilten sie in einem Verfahren der Aufarbeitung und Aufklärung zu Scham.
Unsere Eltern haten im Dritten Reich ganz verschiedene Rolle gespielt. Mein Vater wollte nicht übersich reden. Aber ich wusste, dass er seine Stelle als Dozent der Philosophie wegen der Ankündigung einer Vorlesung über Spinoza verloren und sich und uns als Lektor eines Verlags dür Wanderkarten undbücher durch den Krieg gebracht hatte. Wie kam ich dazu, ihn zu Scham, und wenn wir sie nur anklagen konnten, die Täter nach 1945 bei sich, unter sich geduldet zu haben.
Wir Studenten des Seminarsentwikelten eine Starke Gruppenidentität. Wir vom KZ- Seminar- zunächt nannten die anderen Studenten es so und bald auch wir selbst. Was wir machten, interessierte die anderen nicht; es befremdete viele,stiess manche geradezu ab. Ich denke jetzt, dass der Eifer, mit dem wir Furchtbarkeiten zur Kenntnis nahmen und anderen zur Kenntnis bringen wollten, tatsächlich abstossend war. Je furchtbarer dieEreignisse waren, über die wir lasen und hörten, desto gewisser wurden wir unseres aufklärerischen und anklägerschen Auftrags. Auch wenn die Ereignisse uns den Atem stocken liessen- wir hielten sietriumphierend hoch.


Es handelt sich um einen Auszug einer Roman von Bernhard Schlink, den der Titel Der Vorleser trägt und im Jahre 1995 verröfentlichen. Die Passage trägt den Titel "Vor Gericht"....
tracking img