Ein richtiges leben im falschen system

Disponible uniquement sur Etudier
  • Pages : 2 (365 mots )
  • Téléchargement(s) : 0
  • Publié le : 29 avril 2010
Lire le document complet
Aperçu du document
Ein richtiges Leben im falschen System

20 Jahre nach der Wiedervereinigung klingt die Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) immer noch wie eine schmerzvolle Erinnerung. Für Leutemeiner Generation, die das geteilte Deutschland nicht mehr erlebt haben, ist das wirkliche Leben in der DDR schwer nachzuvollziehen. Man kann es sich nur durch die zahlreichen Aussagen der ehemaligen„Ossis“ vorstellen.

Unrechtsstaat, Diktatur oder menschenverachtendes Regime: Egal, wie sie genannt wird, es scheint, dass die Deutschen von der DDR gebrandmarkt sind. Es ist auf jeden Fall einigeswahr am Image der DDR: Es gab dort keine Presse- oder Reisefreiheit, keine Gewaltenteilung, keine unabhängige Justiz oder ein unabhängiges Schulsystem und keine freien Wahlen. Es fehlten elementareMenschen- und Bürgerrechte – stattdessen herrschten Zensur und Gewalt. Auch die Wirtschaft und die Industrie waren rückgängig und gerade im Vergleich mit der BRD weniger gut entwickelt.Offensichtlich war der DDR-Kommunismus ein falsches System. Dieser Aussage wird von der Allgemeinheit zugestimmt und ich möchte sie auch in keiner Weise in Frage stellen. Der Meinung des Autors, dass es „keinrichtiges Leben im falschen System“ gibt, stimme ich jedoch nicht zu, weder in Bezug auf das dritte Reich noch auf die DDR.
Ich verstehe natürlich, weshalb das Leben der DDR-Bürger als „nicht richtig“bezeichnet wurde. Sie hatten fast keine Rechte und viele wurden von der Stasi überwacht.

Dies hatte zur Folge, dass die meisten Leute entweder einen Teil ihres Lebens verstecken mussten und eine Lügelebten, oder sie sich der offiziellen Ideologie unterordneten und ihre eigenen Ideen und Werten vergaßen. In diesem Sinne kann man sagen, dass es keine Möglichkeit zu einem richtigen Leben in der DDRgab. Ich glaube aber trotzdem fest an den freien Willen der Menschen, weshalb ich denke, dass ein richtiges Leben dennoch möglich war. Leute, deren Freiheit eingeschränkt wird, können trotzdem...
tracking img