Traume 5 gunter eich

Disponible uniquement sur Etudier
  • Pages : 2 (420 mots )
  • Téléchargement(s) : 0
  • Publié le : 15 juin 2010
Lire le document complet
Aperçu du document
Also, ich werde über das buch Träume sprechen. Zuerst werde ich über das Autor sprechen un dann ich werde die Seite 37 bis 38 analysieren. Es ist das fünfte Traum.

Also, jetzt, über Gunter Eich.Er ist ein deutscher Hörspielautor und Lyriker. Er ist in 1907 geboren und Er strab in 1972. Er hat Hörspiele, Gedichte geschrieben. Er hat für Radios gearbeitet.

In den fünften Traum, gibt es nurdrei Figuren: Frau Lucy Harrison, ihre Mutter und Bill, Lucy’s Ehemann. Lucy freut sich dass ihre Mutter besucht sie. Beide sind glücklich und haben keine Problemen. Lucy hört Musik vom Radio, wennein Vortrag über das Thema: „Die Termiten“ beginnt. Dann, versteht die Mutter, dass das merkwürdige Geräusch von den Termiten kommt. Am Ende starb die Mutter und Lucy bleibt allein.

Analyse

DieMutter will die Situation nicht akzeptieren. Am Anfang sieht man eine schöne Situation, eine schöne Wohnung usw. Es ist idyllisch. Alles ist gut.
In diesem Traum sind die Termiten eine Metapher vonallen Gefahren. Sie sind die Krankheit, Krebs, die Kriege, alle Katastrophe die in unserer Gesellschaft geschehen können. Das Hauptthema ist die Gefahr. Die Termiten sind die Gefahr für dieGesellschaft. In unserer Gesellschaft, gibt es noch andere Gefahren, es ist normal. Die Termiten kann auch den Hass und die Schuld reprezentieren.

Die Tochter wird nicht sterben, weil sie positiv ist. ZumBeispiel, auf Seite 38, Zeile 9. Sie geniesst das Leben und sie hat für ihre Zukunft kein Plan, sie ist faul. Sie will essen aber ihr Ehemann will nicht. Sie lebt in den Tag hinein. Sie ist nurpositiv.

Auf Seite 38, Zeile 1 redet man über ein Gewitter. Es ist eine kleine Katastroph und es wird die Leute entkräften. Die faule Leute werden nicht überdauern, deshalb wird Bill sterben und nichtLucy. Bill profitiert vom Leben nicht. Zum Beispiel will er nicht essen.

Die Mutter und Bill haben immer Angst, und machen sich Sorgen für die Katastrophe, das Gefahr, die Termiten. Sie denken...
tracking img