Heinrich heine

Pages: 3 (502 mots) Publié le: 5 janvier 2011
HEINRICH HEINE

Heinrich Heine ist den 13. Dezember 1797 in Düsseldorf als Harry Heine geboren und er ist den 17. Februar 1856 in Paris gestorben. Er war den bedeutendsten deutschen Dichter undJournalisten des 19. Jahrhunderts.

I SEINE LEBE
Heinrich Heine ist von jüdischen Eltern geboren. Er studiert das Recht in Bonn, Göttingen und Berlin während 5 Jahren und erhält sein Diplom. Erschreibt seine erste Sammlung „Gedichte» in 1821. Heine konvertiert sich am Protestantismus, um Arbeit zu finden im ungefähr 1825 denn seine Religion an dieser Periode machte Probleme. Aber dieses Problemdauerte nach diesem Ereignis an. Danach, reist er in ganz Deutschland, und schreib sein Buch „Reisebilder“ in 1826. Er wird danach Journalist an Neue Allgemeine Politische Annalen. In 1827 reist ernach England, dann installiert er sich in München. In 1828-1829 reist er nach Italien und hält sich in der Toskana auf. Dann installiert er sich in Hamburg in 1830. Er lernt die Nachricht derRevolution vom Juli in Paris und schreibt die Briefe Wecker des politischen Lebens. Ab 1831 installiert er sich in Paris, wo er sehr bekannt und sehr geschätzt ist. In 1833 veröffentlicht er seine erstenArtikel über Deutschland. Er heiratet Mathilde (Augustine Crescence) Mirat in 1841. Er besucht an dieser Periode die utopischen Sozialisten. In 1843 geht er nach Deutschland zurück aber die Regierunghat seine Werke verbietet. Er veröffentlicht „Ein Sommernachtstraum“. Ein Jahr später macht er sein letzte Reise in Deutschland und veröffentlicht „Deutschland: Ein Wintermärchen“. Dieses Buch ist einsehr politisches Werk. Heinrich Heine benutzt die Nahrung, um mit der Politik zu vergleichen, um die Zensur zu vermeiden. In 1848 fällt er sehr krank und bleibt in seinem Bett in den 8 letzten Jahrenseines Lebens. Er sterbt im 1856.

II SEINEN VISION UND IDEEN
Heinrich Heine war ein sehr engagierter Mann. Er hatte für sein Jahrhundert revolutionäre Ideen. Er kämpfte gegen den Rassismus der...
Lire le document complet

Veuillez vous inscrire pour avoir accès au document.

Vous pouvez également trouver ces documents utiles

  • Heinrich böll
  • Heinrich Schliemann
  • Le cauchemar de johann heinrich
  • exposé heinrich kuhn
  • Johann Heinrich Schönfeld
  • Karl heinrich marx
  • Johann heinrich füssli
  • Karl heinrich marx

Devenez membre d'Etudier

Inscrivez-vous
c'est gratuit !