Maria stuart schiller zusammenfassung auf deutsch

8453 mots 34 pages
Erster Akt Szene 1
, ein Zimmer im Schloss zu Fotheringhay, Landsitz ausserhalb Londons:hier wird Maria gefangen gehalten .Hanna Kennedy, die Amme der Königin von Schottland hat Streit mit Amias Paulet, der einen Schrank aufbricht. Drugeon Drury der zweite Hüter von Maria hilft ihm | Kennedy empört sich darüber, dass man der Königin alle wertvollen Dinge enteignet, sogar ihre Schriften beschlagnahmt Paulet. Kennedy findet es schrecklich, dass die einst prächtige Königin nun nichts mehr hat. Nur die Bibel liess man ihr, um ihr Herz zu bessern. Kennedy erzählt wie sie schon als kleines Kind am üppigen Hof der Mediceerin aufgewachsen ist und jetzt nichts mehr hat. Paulet will ihr alles wegnehmen, da alles sonst „Gewehr“ in ihrer Hand werden kann, Kennedy sagt: Maria Stuart lebe so eingeschränkt und bewacht, dass sie gar nichts Böses tun kann, Paulet: Maria könne trotzdem gegen Elisabeth Mörder anheuern und einen Bürgerkrieg auslösen. | Was wirft Paulet Maria vor? | Sie hat Parry und den Babington zum Königsmord angestiftet und zettelt einen Bürgerkrieg an, sie wolle England katholisch machen und an Frankreich verraten. Maria habe sich geweigert den Edinburger Vertrag zu unterschreiben -> umso ihren Anspruch auf England aufzugeben | Kennedy ist entsetzt über die Behandlung von Maria | Sie habe als Hilfeflehende, Vertriebene Schutz bei Verwandten gesucht und wird wider dem Völkerrecht und Königswürde in gefangen gehalten. Man lässt ihr nichts von ihrem Schmuck, Schriften etc | Wieso rechtfertigt Paulet seine Taten und wieso kann er nicht mehr gut schlafen?(erzählt dies als Maria kommt mit dem Kruzifix in der Hand) | Sie habe ein üppiges, lastervolles Leben geführt, das büsst sie jetzt. Er vergleicht Maria mit Helena im Trojanischen Krieg. Er hat Angst, dass sie die Gitterstäbe durchfeilt oder ein Verräter ins Haus kommt. „den Christus in der Hand, die Hoffart (Hochmut) und die Weltlust (Lust an irdischen Gegenständen/Sinnen) in dem Herzen“ | Wieso mit

en relation