An der grenze entland

737 mots 3 pages
An der Grenze entlang

Der Titel des Textes lautet „An der Grenze entlang“. Es ist ein Auszug des Buches von Doris Dörrie „Was wollen Sie von mir?“, den in 1989 veröffentlich worden war. Dieser Schriftstellerin und Regisseurin würde 1955 in Hannover geboren. Sie verbrachte längere Zeit in den USA. Ihr schriftstellerisches Werk und ihre Filme handeln von zwischenmenschlichen Beziehungen in unserer modernen Gesellschaft. In diesem Buch erzählt sie die Reise nach BRD eines Paares, das in den Vereinigten Staaten lebt, aber dessen Mutter der Frau in Deutschland lebt. Es ist ein fiktiver Text an historischer Tragweite. Einerseits werden wir die Geschichte in ihr sogar sehen, und dann den historischen Kontext.

Zu Beginn dieses Textes begreifen wir, dass die Erzählung durch eine der Personen der Geschichte gemacht wird. Wir erfahren, dass diese Frau in New York lebt, aber in Deutschland gelebt hat, die klein ist, aber, ohne ihren Namen zu kennen. Diese Kindheit in Deutschland hat sie viel markiert und sie hat Angst, dahin zurückzukommen. Sie „vermutet plötzlich in jedem Deutschen über fünfundsechzig einen alten Nazi.“.
Sie beginnt die Erzählung dieser Geschichte, indem sie über Calvin spricht. Sie spricht unverblümt über ihm in zwei Sätze „Calvin heißt mit Nachnamen Weintraub. Es ist der erste Jude, den ich in meinem Leben kennengelernt habe.“ Aber es dient als Einführung, dass es das erste Mann, den sie wirklich liebt. Die Idee, einen Urlaub in Deutschland überzugehen war in nämlich einem Vorschlag von Calvin. Im Gegensatz zur Erzählerin ist es nicht ängstlich, in dieses Land zu gehen, während er jüdisch ist. Er sagt « Du hast wahrscheinlich mehr Angst als ich. » und er lacht. Aber er wird jedoch an Hof beeindruckt, das eine Stadt in der Nähe der Grenze mit der DDR ist und sagt, dass so nahe an Russland unvorstellbar in Amerika ist.
Aber sie mussten zu Hof gehen, um die Mutter der Erzählerin suchen zu gehen. Sie wollte nämlich Calvin zu treffen, selbst wenn sie

en relation