Concours

Pages: 8 (1931 mots) Publié le: 23 février 2011
ÉCOLE POLYTECHNIQUE ÉCOLE SUPÉRIEURE DE PHYSIQUE ET DE CHIMIE INDUSTRIELLES
CONCOURS D’ADMISSION 2001 FILIÈRES

MP

ET

PC

COMPOSITION DE LANGUE VIVANTE
VERSION (1 heure 30)
(SANS DICTIONNAIRE) Les candidats doivent traduire le texte correspondant à la langue qu’ils ont choisie pour l’épreuve écrite lors de leur inscription au concours.

ALLEMAND Ich bin nicht Anne ! Frau Schulzewohnte im ersten Stock, und ich wohnte unter dem Dach. Ich war Studentin, und was Frau Schulze für einen Beruf hatte, weiß ich heute noch nicht. Wenn ich an ihrer Tür vorbeilief, hörte ich oft ein merkwürdiges Lärmen dahinter und manchmal eine merkwürdige Stille, und beides kam mir unheimlich vor, und manchmal hatte ich sogar das Gefühl, daß sie hinter der Tür stand und mir auflauerte. Abends undlange bis in die Nacht hörte man sie mit ihrer lauten Stimme durch das ganze Haus schreien und lallen. Ich hatte bald begriffen, daß sie eine Trinkerin war. Deshalb schlich ich so leise, wie es mir nur irgend möglich war, an ihrer Tür vorbei, mehrmals jeden Tag. An einem Abend aber riß sie tatsächlich, wie ich es schon immer befürchtet hatte, als ich vorbeischlich, die Tür auf, zerrte mich in ihreWohnung hinein, mit Gewalt zog sie an mir und schubste und stieß mich, daß ich mich nicht wehren konnte, und brüllte auf mich ein, komm, Anne, komm rein, jetzt kommst du endlich rein, Anne, und dann drückte sie mich auf einen Stuhl in ihrer Küche, und da sah ich und roch den Alkohol, weil Frau Schulze mich gar nicht mehr losließ und heulte und grölte, bis ich endlich sagte : « Was haben Sie denn, wasist denn los ?» Sie schrie immer mehr, warum ich nie gekommen sei, früher, was ich mir denn erlauben würde. « Warum bist du nie wieder zu mir gekommen, Anne ?» Ich sagte, daß ich nicht Anne heiße und nicht Anne sei und daß sie mich wohl mit jemandem verwechseln müsse. « Aber Du bist eine Jüdin, ich habe Dich sofort erkannt !» Ich habe « Ja » gesagt, « ich bin eine Jüdin », sollte ich etwa neinsagen ? Deswegen war ich noch lange nicht Anne ! Doch nun ahnte ich es schon, woran es lag, daß sie so auf mich einschrie und mich nicht losließ. Aus : Barbara Honigmann Damals, dann und danach (1999). 196

ANGLAIS Mother She cried for weeks, then months. A summer passed in a nausea of light, and we took turns at the cooking and shopping, we all did odd jobs for extra shillings round the area –collecting scrap metal, rags, jamjars, and selling them to a dealer on the Lecky Road. His shed was always dark, mounded with piles of the stuff. In the yard behind, a cart always sat with its shafts in the air, their tips catching light. Everything else was mauve dark, and all the smells of the place came with him as he approached to look at what we had brought. He wore a begrimed raincoat, belted,with its collar turned up in all weathers. His hair was wild and wiry, his trousers ragged ; but his shoes were always clean. When he gave us the coins, they chinked into our hands but they had no brightness, so dirty were they. We would wash them in suds at the sink and feel we had revealed their true value when they came up glistening brown, yellow, silver. I always felt better-paid when I putthe clean coins on the mantelpiece, or showed them to my mother. She sometimes took them and put them in her apron pocket and said, “That’s grand. You’re good children. Good wee’uns.” But when one of us would ask her later for the money to buy food, she would look puzzled, and we would have to fish them out of her pocket and show them to her. That often made her weep again. I was glad when thedarker weather came again. It was more appropriate, especially when the wind drove the rain at a sharp slant into me as I ran from the grocer’s with a stone of potatoes, carrots, onions and a round of country butter, heavy with salt, bumping against my legs in the cloth shopping-bag. When the snow came, I fractured my arm in a spill from a sleigh that crashed into the wall at the end of the street....
Lire le document complet

Veuillez vous inscrire pour avoir accès au document.

Vous pouvez également trouver ces documents utiles

  • concours
  • concours
  • concours
  • concour
  • Concours
  • Concours
  • Concours
  • Concours

Devenez membre d'Etudier

Inscrivez-vous
c'est gratuit !