Desirer le mal

Disponible uniquement sur Etudier
  • Pages : 11 (2541 mots )
  • Téléchargement(s) : 0
  • Publié le : 5 décembre 2010
Lire le document complet
Aperçu du document
7
Umwelt, Klima, Energie
Zu den größten umweltpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gehören die Veränderungen der Atmosphäre und des Klimasystems. Der zum größten Teil durch menschliches Handeln verursachte Klimawandel ist die globale Herausforderung schlechthin. Deutschland unternimmt seit vielen Jahren Anstrengungen zur Vermeidung von Treibhausgas-Emissionen durch vorausschauendenationale Klimaschutzpolitik und die Förderung erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz. International übernimmt Deutschland in der Klima- und Energiepolitik eine Vorreiterrolle und will ehrgeizige Reduktionsziele realisieren.

106

Tatsachen über Deutschland

Tatsachen über Deutschland

107

7

Umwelt, Klima, Energie

Wege zu einer modernen und nachhaltigen KlimaundEnergiepolitik
Von Joachim Wille Der Schutz von Umwelt und Klima zählt zu den globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und genießt in der deutschen Politik, in Publizistik und Zivilgesellschaft einen hohen Stellenwert. Deutschland gilt international als eine der Vorreiternationen beim Klimaschutz und als Pionier beim Ausbau erneuerbarer Energien. Auch im globalen Rahmen setzt sich dieBundesregierung aktiv für den Umweltschutz, für klimafreundliche Entwicklungsstrategien und EnergieKooperationen ein. Das Sekretariat, das die Umsetzung der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen begleitet, hat seinen Sitz in der Bundesstadt Bonn. Seit 1990 hat Deutschland seine Treibhausgas-Emissionen um fast 20 Prozent vermindert und kommt damit seinen aus dem Kyoto-Protokoll erwachsenenVerpflichtungen einer Verminderung von 21 Prozent bis 2012 bereits sehr nahe. Im globalen Klimaschutzindex 2008 der unabhängigen Umweltschutzorganisation „Germanwatch“ liegt Deutschland auf Platz zwei. Schon seit vielen Jahren verfolgt Deutschland einen Weg, der Klimaund Umweltschutz im Sinne nachhaltigen Wirtschaftens zusammenführt. Der Schlüssel dazu ist eine Doppelstrategie zur Steigerung der Energie- undRessourceneffizienz sowie zum Ausbau erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe. Dies fördert die Entwicklung innovativer Energietechnologien sowohl auf der Angebotsseite, bei Kraftwerken sowie den erneuerbaren Energien, als auch auf der Nachfrageseite, dort, wo Energie verbraucht wird, zum Beispiel bei Haushaltsgeräten, Autos oder Gebäuden.

Um das Klima zu retten, sind erneuerbareEnergien unverzichtbar. Im Energiemix der Zukunft spielen sie eine wichtige Rolle

Klimarahmenkonvention Global stellen die Klimarahmenkonvention (UNFCCC) der Vereinten Nationen und das daran angeschlossene KyotoProtokoll die einzig völkerrechtlich verbindlichen Regelungen zum Klimaschutz dar. Die derzeit 189 Vertragsstaaten der Rahmenkonvention treffen sich jährlich auf der VN-Klimakonferenz. Diebekannteste dieser Konferenzen fand 1997 im japanischen Kyoto statt und brachte als Ergebnis das KyotoProtokoll hervor. Hierin wurde die Reduktion der TreibhausgasEmissionen aller industrialisierten Staaten auf ein bestimmtes Niveau festgeschrieben. Derzeit läuft der so genannte PostKyoto-Prozess an, in dem über die Klimaschutzpolitik für die Jahre 2012 bis 2020 verhandelt wird.

108

Tatsachenüber Deutschland

Tatsachen über Deutschland

109

7

Umwelt, Klima, Energie

„Windkraft-Weltmeister“ Deutschland: Kein anderes Land produziert ähnlich viel Strom aus Windkraft Treibhausgas-Emission Etwa zwei Drittel des von Menschen verursachten (anthropogenen) Treibhauseffekts sind auf den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) zurückzuführen. Das Klimagas entsteht bei der Verbrennung derfossilen Energieträger Gas, Öl und Kohle. Sie alle enthalten Kohlenstoff (C), der sich mit dem Luftsauerstoff (O2) zu CO2 verbindet. Durch energiebedingte anthropogene Aktivität gelangen nach Studien der Internationalen Energieagentur (IEA) jährlich über 26 Milliarden Tonnen CO2 in die Atmosphäre. Außer Kohlendioxid gehören zu den im Kyoto-Protokoll reglementierten Treibhausgasen Lachgas, Methan,...
tracking img