Franz kafka - die vorwandlung

Disponible uniquement sur Etudier
  • Pages : 11 (2675 mots )
  • Téléchargement(s) : 0
  • Publié le : 3 avril 2011
Lire le document complet
Aperçu du document
Die Verwandlung Franz Kafka

Zusammenfassung & Fragen

Kapitel 1

1. a) Was ist mit Gregor geschehen ?

Wenn er aus unruhigen Träumen erwacht, ist er ein Unmensch mit panzerartigem Rücken. Sein Körper sieht wie ein Insekt aus. Er hat sich in ein Tier verwandelt.

b) Gregors Reaktion auf die veränderte Physis

Er kann nicht akzeptieren. Zuerst glaube er, dass erimmer schlafend war. Dennoch ist er in seinem richtigen Zimmer mit seiner Tuchsammlung, die noch nicht gepackt ist. Aber einige Dinge belegten, dass er sich in der Realität befindet. Zum Beispiel kann er die Regentropfen hören oder seinen Wecker sehen. Er versucht aufzustehen, aber es gelingt ihm nicht. Er denkt, dass die ganze Situation wegen seinen schlechten Lebensverhältnisse ist.

c)Gregors Berufsleben

Er hat seinen Job nicht gerne. Seine Eltern haben finanzielle Probleme, deshalb ist er Reisender für eine Firma. Er denkt viel an seinen Chef, der eine strenge Person ist. Gregor will nicht zu spät zu seinem Arbeitsplatz kommen.

d) Gregors Einstellung zu seinem Beruf

Seine Arbeit gefällt ihm nicht, troztdem ist er regelmässig und pflichtbewusst. Das Essen istnicht gut. Sein Beruf ist für seine Gesundheit schädlich. Er arbeitet um Schulden an seine Eltern zurückzuzahlen. Gregor spielt die Rolle seines Vaters. Er hat einen widerlichen Chef, der oft seine Arbeiter anschreit. Gregor fühlt sich von allen ausgebeutet. Er betrachtet sich als eine Kreatur des Chefs, die niemals krank sein darf und immer arbeiten muss. Bei den letzten Malen, wo er krank war, hatder Chef extra mit der Krankenschwester geredet, um sicher zu sein, dass er nicht schwindelt (mentir). Er hat auch die Eltern von Gregor angerufen, damit er ihnen sagt, dass ihr Kind arbeitsscheu ist.

2. Gregors Familienangehörige : beschreibe ihr Verhalten vor der geschlossenen Tür.

Sie haben ein ganz typisches Verhalten. Seine Mutter sorgt sich um ihre Kinder und sie will nicht,dass ihr Sohn zu spät kommt. Sein Vater sagt ihm oft im strengen Ton, dass er sich beeilen soll. Die Schwester scheint eine sensible Person zu sein, sie hat nämlich ein näheres Verhältnis zu ihrem Bruder.

3. Das Auftreten des Prokuristen

a) Gregors Reaktion beim Auftreten des Prokuristen ?

Er denkt, dass etwas sehr wichtiges an seinem Arbeitsplatz passiert ist, da sein Chef soextrem reagiert. Wenn der Prokurist Gregors Sturz (chute) hört, fragt Gregor sich warum der Prokurist so aufmerksam ist.

b) Das Verhalten der Familienmitglieder in dieser Szene?

Alle verfallen in Panik. Sein Vater, der die Autorität darstellt, ordnet an die Tür zu Gregors Tür zu öffnen. Seine Mutter versucht ihn zu behüten (protéger), damit sie sich erst beim Prokurist über dieSituation von ihrem Sohn beschweren kann. Aber sie macht das Lob ihres Sohnes mit kindischen Argumenten. Der Prokustist bleibt angenehm, aber Gregor öffnet immer noch nicht die Tür. Seine verstecke Schwester fängt still und leise an zu weinen.

c) Wie beurteilt der Prokurist Gregors Leistung ?

Der Prokurist ist erstaunt von einem solchen Auftreten. Er übt Druck auf Gregor aus, indem erüber die früheren schlechten Leistungen spricht. Alle leiden unter einer negativen Atmosphäre.

d) Gregors Reaktion auf dessen Vorwürfe ?

Er versucht sich zu verteidigen, aber seine Argumente sagt er mit einer komischen Stimme, wie ein Tier. Wir wissen noch nicht, ob er kommunizieren kann, aber wahrscheinlich nicht. Seine Mutter fällt fast in Ohnmacht und alle beginnen sich ernsthaftSorgen zu machen. Gregor nimmt seine ganze Kraft zusammen un dann endlich die Türe zu öffnen.

4. Wie reagiren die einzelnen Familienmitglieder beim Anblick Gregors ?

Seine Mutter weint und fällt wirklich in Ohnmacht. Der Vater hat zuerst die Faust gezeigt, um das Tier abzuwehren, dann weint er auch, so dass sich seine mächtige Brust schülttelt.

5. Wie versucht Gregor den...
tracking img