Klassik 2

Disponible uniquement sur Etudier
  • Pages : 261 (65031 mots )
  • Téléchargement(s) : 0
  • Publié le : 11 avril 2011
Lire le document complet
Aperçu du document
Erich Köhler: Vorlesungen zur Geschichte der Französischen Literatur Herausgegeben von Henning Krauß und Dietmar Rieger Band 3,2

Erich Köhler

Klassik II
Herausgegeben von Henning Krauß

Freiburg i. Br. 2006

Zweite Auflage Digitale Bearbeitung: Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau

© Universitätsbibliothek Freiburg i. Br. 2006

Inhalt

Molière...................................................................................................7
Molière und die Polemik gegen das Theater........................................................ 7 Geschichte der Molière-Kritik............................................................................... 8 Molières Biographie ...........................................................................................13 Die frühen Stücke Molières und die Tradition der Commedia dell'arte .............. 16 Die »Précieuses ridicules«: Farce und Gesellschaftssatire ............................... 21 »Sganarelle ou le Cocu imaginaire « : von der Farce zur Charakterkomödie .... 26 »Dom Garcie de Navarre«: eine Tragikomödie der Eifersucht........................... 27 »L'École des maris« und die Weltanschauung desaufgeklärten Bürgertums ... 28 »Les Fâcheux«: ein gesellschaftliches Kuriositätenkabinett .............................. 31 » L'École des femmes«: grande comédie und Literaturskandal......................... 32 Molières Replik in der » Critique de l'École des femmes« ................................. 35 »Le Tartuffe«: der fast vollkommene Triumph des Heuchlers............................ 43 »DomJuan ou le Festin de Pierre«: Libertinage als Surrogat des funktionslos gewordenen Feudaladels............................................................... 58 Das Problem des »dénouement« bei Molière .................................................... 74 »Le Misanthrope« und die Doppeltradition tragischer und komischerInterpretation...................................................................................................... 79 » Amphitryon « und das Labyrinth der biographischen Molière-Forschung ....... 94 »L'Avare« und die Balance zwischen Scherz und Bedrohlichkeit ...................... 95 »Monsieur de Pourceaugnac« und der »Bourgeois gentilhomme«: zwei Ballettkomödien ............................................................................................... 102 »Lesfemmes savantes« und das Ideal der unpreziösen »honnêteté« ............ 109 »Le Malade imaginaire« als Ärztesatire ........................................................... 116

Nicolas Boileau, der bürgerlichste Repräsentant der Hochklassik ...123 Madame de Sévigné..........................................................................134
Der Lebensweg einerAdeligen........................................................................ 134 Freundschaftswelt und Neugier ....................................................................... 139 Kontrollierte Spontaneität als ästhetisches Prinzip .......................................... 141 Die Rezeptionsgeschichte der Sévigné-Briefe................................................. 149

Bibliographie......................................................................................156
I Molière ........................................................................................................... 156 II Madame de Sévigné ..................................................................................... 158 III Boileau und die Querelle des Anciens et des Modernes.............................. 158
5

MolièreMolière und die Polemik gegen das Theater
Mit seiner Phèdre hat Racine seine Lehrer und Freunde von Port-Royal versöhnt. Ja, er hat ihrer Theaterfeindlichkkeit seinen dichterischen Ehrgeiz geopfert, indem er zwölf Jahre überhaupt auf die Bühne verzichtete und dann nur noch zwei religiöse Stücke schrieb. War für die Jansenisten schon die Tragödie ein sündhaftes Mittel, die Menschen durch ein...
tracking img